© polypons.de[ pi ! ]

NEWS

Latest Stuff

Facebook nötigt uns wöchentlich, doch endlich wieder einen Beitrag zu erstellen. Es gibt zwar wirklich nichts von Belang zu berichten, aber ich habe mich heute informiert und es scheint kein Ausschlusskriterium zu sein. Hier also das überfällige Update, damit Ruhe ist:
1.: Ja, ich trage auf diesem Photo keinen BH. Ich möchte das explizit hervorheben, um sicherzugehen, dass wir nach der aktuellen Krise nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, in der wir vorher schon waren.
2.: Ja, im Internet existieren Photos von uns mit Ken Jebsen. Wir waren jung und brauchten das Geld. Wir würden aber jederzeit auch für Bill Gates auftreten - prinzipiell auch aus den gleichen Gründen - und natürlich der Gerechtigkeit halber. Wir haben sogar mal einen Computer von ihm gekauft.
3.: Nein, es ist hingegen unwahr, dass sich Herr Kreide 2011 in Mannheim mit Xavier Naidoo in das selbe Urinal erbrochen hätte. Erstens war es nicht Naidoo, sondern Tony Marshall, und zweitens kein Urinal, sondern ein Gartengrill.
4.: Nein, Felix ist nicht in Kurzarbeit. Der Begriff mag irreführend sein, bezieht sich aber tatsächlich nicht auf die Körperlänge. Richtig ist, dass wir ihn bereits Mitte März gebeten haben, einen guten Klopapiernotstands-Gag zu schreiben, um ihn hier trendbewusst zu veröffentlichen, aber er war leider derart von der Rolle, dass nichts dabei herauskam.
5.: Ja, wir haben einen Doktor in unseren Reihen, ich möchte aber dringend bitten, von weiteren Anfragen abzusehen: Er macht wirklich keine Hausbesuche. Momentan ist er ohnehin mit unserem Booking beschäftigt: Da in Sachsen voraussichtlich ab 8.6. Versammlungen mit bis zu zehn Personen wieder zugelassen sind, können wir den Konzertbetrieb ab diesem Termin wie gehabt wiederaufnehmen.
In diesem Sinne,
Der Finne

→ auf Facebook ansehen
Und wenn das fünfte Lichtlein brennt,
Dann war zu kurz der Norm-Advent,
Weshalb die fünfte uns‘rer Türen
Wir Euch zum Feste präsentieren.

So lasset Euch nur gleich bescheren
Bevor wir dann die Gans verzehren
Und Glühwein an der Tanke kaufen,
Den wir dann bis zum Brechreiz saufen.

Wir möchten Euch auch dringend raten,
Mit ebensolchen guten Taten
Zum Jahresendfest Euch zu rühmen,
Anstatt hier YouTube-Clips zu streamen

Doch, sei‘s drum, schau den Song noch an,
Bewerte ihn gerecht, und dann
Schalt ab den Handyapparat,
Weil Jesus Christoph Geburtstag hat!

https://youtu.be/lzEQyuHy8D4?list=PLqe0Bm0RdddeD7cUEHLE6AT5RaTkETHTL Song taken from the upcoming release "Mint Condition - The Live EP". Performed live at Groovestation, Dresden, on February 02 2016. Mix & Master: Peter Vanse...

→ auf Facebook ansehen
@piband
∑adv(s), s=4
(Aus Evil-Gründen hier die unheilige Schreibweise für: „Der 4. Song unseres Adventskalenders“)
Selbst wer unsere Musik nicht kennt, könnte anhand der Art, wie wir Cola trinken und Komplimente machen, leicht erahnen, dass wir emotional in den Neunzigern hängengeblieben sind. Da können wir ebenso gut mit dem ganz großen Hinweisschild wedeln und einfach eine anständige Nummer von Faith No More covern, oder?
Wie wir Sachsen sagen würden: Es liegt nicht an uns, das Jahrzehnt ist falsch.
Viel Spaß, Ihr Lieben!

https://youtu.be/DdJOmoYw_7w?list=PLqe0Bm0RdddeD7cUEHLE6AT5RaTkETHTL Song taken from the upcoming release "Mint Condition - The Live EP". Performed live at Groovestation, Dresden, on February 02 2016. Mix & Master: Peter Vanse...

→ auf Facebook ansehen
@piband
Zum dritten Advent kommt hier der dritte Song der neuen Live-EP: „Friendly Fire“.
Die Studio-Version beinhaltet unter anderem eine Trompete, aber der Blechbläser, den wir damals für die AMATEVI-Tour einzig für diesen Titel angeheuert hatten, war zu diesem Zeitpunkt des Sets leider immer schon besoffen. Aber wir haben uns auch ohne ihn wohl ganz gut durchgemogelt.
Trivia zur Studioversion: Entgegen der landläufigen Meinung hat die Trompetenspur nicht Stefan Mross, sondern unser Bassist Herr Kreide eingespielt. Den Chinesischen Gong vor dem letzten Chorus spielte hingegen nicht Felix Franz, sondern Roger Taylor - Official. Kein Witz. Viel Spaß mit „Friendly Fire“! Song taken from the upcoming release "Mint Condition - The Live EP". Performed live at Groovestation, Dresden, on February 02 2016. Mix & Master: Peter Vanse...

→ auf Facebook ansehen
@piband
So, Ihr Lieben,
Kalendarisch brennt zwar erst das zweite Lichtlein, musikalisch hingegen schon fast der ganze Baum, denn: Die Gangart der Playlist wird jetzt etwas härter.
Ich denke, es muss so um 2007 gewesen sein, als Mad Racoon mit "Blind Excuse" das vermutlich gewaltigste Riff der Stadt auspackten und damit die Szene irgendwie ein wenig veränderten. Auf jeden Fall hatte die Nummer enormes Inspirationspotential, und aus den Ideen dieser Zeit entstand bei uns 2012 im Schreibprozess der schönen "AMATEVI"-EP ein echter Live-Dauerbrenner namens "The Real Thing", alias "Riffi, das Rifflied".
Der Titel erfreut sich live auch daher solcher Beliebtheit, dass Christoph hier neben seines Schöngesangs auch das gesamte Repertoire seiner instrumentalen Fingerfertigkeiten ausspielen kann. Außerdem haben wir einen (stark von Anschlagselementen geprägten) Instrumentalpart später wieder hineingemogelt, den unser Produzent Benjamin Schäfer aus gutem Grunde eigentlich streng verboten hatte.
Nächste Woche beantworten wir die eingegangenen Zuschauerfragen bezüglich unserer Beweggründe für eine Live-EP und der Zusammenarbeit mit dem Fachpersonal aus dem Hause Silent Sound und Virtuose Vibes Tonstudio, nun aber erst einmal viel Spaß mit dem "Rifflied" und gehabt Euch wohl:
https://youtu.be/Mgaozxy0TZs Song taken from the upcoming release "Mint Condition - The Live EP". Performed live at Groovestation, Dresden, on February 02 2016. Mix & Master: Peter Vanse...

→ auf Facebook ansehen
@piband
Ihr lieben Followerinnen und Follower,
Wie versprochen geht das bahnbrechende Experiment „Adventskalender“ (in der Ausführung als Viertürer) hiermit in sein erstes Quartal.
Zum ersten Advent möchten wir Euch also den ersten Song der angekündigten Video-EP zur Verfügung stellen.
Es ist nicht nur der erste Song der damaligen Setlist gewesen, sondern hat sich seither gleichsam als (zumindest bei uns) beliebter Opener fast aller unserer Konzerte etabliert. Besonderes Schmankerl: Der Song ist bislang unveröffentlicht - was ein hervorragendes Lockmittel hätte gewesen sein können, hätten wir ihn nicht soeben hiermit letztlich doch veröffentlicht. Das ist einfach Pech.
Dennoch: Heute vor genau 100 Jahren zog mit Lady Nancy Astor das erste weibliche Mitglied in’s englische Parlament ein. Ein Grund mehr, mit diesem Song zu beginnen, der ebenfalls eine junge Frau zum Thema hat, was in der Rockmusik ja ein ebenso seltenes wie kreatives Motiv darstellt.
Der langen Rede kurzer Unsinn: Viel Spass mit „Vitalizing Jenny“. Wir haben Euch lieb und wünschen Euch einen schiedlich-friedlichen Advent.
https://www.youtube.com/watch?v=Xoy7NOmxrgI Song taken from the upcoming release "Mint Condition - The Live EP". Performed live at Groovestation, Dresden, on February 02 2016. Mix & Master: Peter Vanse...

→ auf Facebook ansehen
@piband
BRECHENDE NEUIGKEITEN: Kaum zu glauben, aber ein neues Release steht vor der Tür! Zum Start in das große Durchbruchsjahr 2020 veröffentlichen wir "Mint Condition - The Live EP" mit fünf Songs aus einem Konzert in der Dresdner Groovestation vor... nun ja... einigen Jahren. Noch krasser: Zwei der Stücke sind sogar "previously unreleased". Apropos: Für die Veröffentlichung haben wir uns ein innovatives Konzept einfallen lassen, das so wohl noch nie zur Anwendung gekommen ist. Wir nennen es "Adventskalender". Los geht's am ersten Advent; lasst Euch überraschen! Eure [pi!]oniere des Rock

→ auf Facebook ansehen
@piband
Pssst... hier ist es übrigens nur deshalb so ruhig, damit wir Pete Si Lent von Silent Sound nicht bei der Arbeit stören. Momentan sind wir ja ohnehin über mehrere Kontinente verteilt (und Herr Kreide ist überdies neulich sogar mit den Öffentlichen bis nach Weixdorf gefahren), aber wir werden uns schon melden, wenn's was zu vermelden gibt. Bis dahin also: 🤫 Mixing a live recording of my brothers @pibandcom. I like the snare sound of the drums so much, hear how it all comes together! #studiolife#producerslife#mixing#mastering#liverecording#drums#drumsolo#bass#guitars#vocals#alternativerock

→ auf Facebook ansehen
@piband
#bettertogether - Eine tolle Aktion des Volume11Dresden für interkulturelle musikalische Projektarbeit, auf die wir an dieser Stelle gerne hinweisen möchten. Schaut doch mal rein. Was für ein großartiger Abend mit allen Teilnehmern im Rahmen unseres Projektes #bettertogether! Wir sind begeistert und freuen uns jetzt schon auf alle weiteren Schritte mit dem Projekt!
Mehr Bilder vom internationalen Musiker-Speed-Dating folgen bald.
Herzlichen Dank an alle Mitmacher - und wer auch Teil von #bettertogether werden möchte, ist jederzeit willkommen!

Eure Dudes,
Nils & Andreas

--------------------------------

What a great night! Thanks to all the people who are contributing to our project #bettertogether and all of them who joined our international speed dating for musicians! We are overwhelmed and can't wait to move on with the project! More pictures to come soon!
Anyone who wants to join in is more than welcome!

Your dudes,
Nils & Andreas

→ auf Facebook ansehen
@piband
Einwandfrei, es hat auch gestern wieder knapp gereicht. Herzlichen Dank an unsere lieben Gastgeber von Alice Roger und alle Besucher, die den freudvollen Abend mit uns verbracht haben.
Dass wir neben vielen neuen Gesichtern auch immer noch so viele treue und langjährige Wegbegleiter begrüßen dürfen, die uns seit Schulzeiten und seit unseren frühesten musikalischen Gehversuchen unterstützt und uns bis heute die Treue gehalten haben - und dies, obwohl aus uns bekanntlich nichts geworden ist, womit man sich als "Fan der ersten Stunde" heute gewinnbringend schmücken könnte - das jedenfalls macht uns besonders glücklich und sorgt dafür, dass wir Euch den Spaß, den uns diese ganze Sache nach wie vor machen scheint, gar nicht vorgaukeln müssen. Es ist tatsächlich so schön, wie es aussieht. Wir haben halt einfach Glück mit Euch.
Uns wurden von gestern einige Videos zugespielt, wobei wir uns leider kaum entscheiden können, welches wir Euch hier zur Verfügung stellen, denn sie klingen wirklich allesamt ziemlich wertig. Der Dank des Tages geht an dieser Stelle also ebenfalls an einen Begleiter der ersten Stunde:
Pete Si Lent alias Sir Lanzelot aka Lanzelottchen war gestern, wie schon so viele Male über so viele Jahre, für unseren Sound verantwortlich und ist quasi Teil dieser Band. Was ein Mann mit solchen Ohren aber selbst für Musik macht, wenn man ihn mal von der Kette lässt, das möchten wir Euch nicht vorenthalten - zumal mit unserem Schlagzeuger und Lieblingswessi Felix Franz dieser Posten bei der Kapelle OKDA ebenfalls bestens besetzt ist. Hört doch mal rein. Und: Vielen Dank, es war, wie erwähnt, wiederum erfreulich und erbaulich gestern. Bild- und Tonmaterial folgt. Visit OKDA: okda-band.com facebook.com/okdaband twitter.com/okda_band OKDA - Pick And Choose (Official Video) Performed by OKDA Music+Lyrics: Peter Vanselow,...

→ auf Facebook ansehen
@piband
Hier als kleiner Vorgeschmack auf das nächste Konzert eine Kostprobe unserer Gastgeber von Alice Roger - schön, dass das musikalische Endprodukt hierzulande noch immer mit so viel Aufwand, Hingabe und Liebe zum Detail gefertigt wird. Bis Samstag, wir freuen uns! +++ VIDEO RELEASE +++
Franz will nicht ins Radio, oder etwa doch?

Fetter Dank geht raus an alle Beteiligten, die beim verrücktesten Dreh der Bandgeschichte ganze Arbeit geleistet haben^^

→ auf Facebook ansehen
@piband
"So nicht!" - ein wichtiger Lehrfilm.

→ auf Facebook ansehen